udis zert

Schnelltest, brauch ich einen Datenschutzbeauftragten?

Die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sind in jedem Fall einzuhalten. Beantworten Sie eine der folgenden Fragen mit „JA", und sind in Ihrem Unternehmen oder Verein mehr als 9 Personen mit der automatisierten Verarbeitung von Daten betraut, so müssen sie dem Gesetz nach einen Beauftragten für Datenschutz bestellen.

  • Werden bei Ihnen Vor- und Nachnamen Ihrer Kunden, Lieferanten oder derren Sachbearbeiter elektronisch (z.B. Outlook) gespeichert?
  • Kommunizieren Sie per E-Mail?
  • Findet eine automatisierte Lohnbuchhaltung statt?
  • Erfolgt Ihre Lohnbuchhaltung extern?
  • Werden Daten oder Dokumente zu Aufträgen noch nach Vertragsbeendigung (z. B. für das Finanzamt) archiviert?
  • Hat Ihr Unternehmen einen Internetauftritt?

Es wird schnell klar, praktisch alle Unternehmen müssen einen Datenschutzbeauftragen bestellen. Es stellt sich damit nicht die Frage ob, sondern wen bestelle ich.

Gerne unterstütze ich Sie bei dieser Thematik. In einem Erstgespräch zeige ich Ihnen auf, wie ich die Aufgabe als externer Datenschutzbeauftragter für Sie übernehme. Möchten sie selbst einen geeigneten Mitarbeiter mit dieser Aufgabe betrauen, so kann ich diesen bei seiner Aufgabe begleiten und coachen. Rufen Sie mich zur Abstimmung eines Termines einfach kurz an.